28.04.2022

- ab 19:00 Uhr  im Restaurant  " MÖHMES HOF " in Visselhövede-Nindorf

 

 Tagesordnungspunkte:     "E R G E B N I S S E"                 

 

1             Eröffnung-Genehmigung Protokoll  JHV 2020   "genehmigt"

 

2             Jahresbericht 2021   "Überdeckung 2021 = 11.285 € / 19 Mitgl. verstorben / 11.791 €

                                                Sterbegeldauszahlung / Versicherungssumme 2021= 709.130€ 

                                                von 1.179 Mitgliedern mit 1.621 Verträgen"

 

3             Kassen und Revisionsbericht  Kassenprüfung ohne Beanstandungen, Entlastung         

                                                              des komm.Vorstandes erfolgt

 

4             Anträge an die Versammlung   keine

 5             Bericht zur Bestandsübertragung

 6             Beschlüsse zur Bestandsübertragungsvertrag wurden mit den erforderlichen    

              Mehrheiten von dert Versammlung bestätigt. Die Sterbekasse Visselhövede gilt

              als "geschlossen", d.h. in 2022 werden keine Mitglieder Neu aufgenommen und keine

              Erhöhungen bestehender Versicherungen abgeschlossen.

              >> Dem Bestandsübertragungsvertrag mit Sterbekasse Munster, per 31.12.2022,

              wurde zugestimmt.<<

              Der Geschäftsbetrieb wird bis zur letztendlichen Bestandsübertragung (Anf. 2023)

              von der Sterbekasse Visselhövede, wie bisher, fortgeführt!

 

DIESE BESCHLÜSSE BEDÜRFEN DER LETZTENDLICHEN GENEHMIGUNG DER AUFSICHTSBEHÖRDEN (Landkreise HK & ROW)!

7           Verschiedenes - Fragen - -

 Anträge zu dieser Versammlung sind beim Vorstand, schriftlich, bis zum 26.4.2022 zu stellen. Hinweis: Beachten Sie zwingend das Hygienekonzept der Gaststätte.
 

 

............................................................................................................................................................................................................................................

 

 

 

 

Aktuelles zum Thema Bestandsübertragung

>> Dezember 2021

Die mit der Bestandsübertragung bevollmächtigten ehemaligen Vorstandsmitglieder sind derzeit mit einer Sterbekasse aus dem Heidekreis, bzgl. einer Bestandsübertragung, in Verhandlungen.

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Informationen zur

 

Bestandsübertragung

 

Beschluss der Mitgliederversammlung vom 26.08.2021

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

  Nachstehender Antrag an die Mitgliederversammlung, wurde am 26.08.2021, genehmigt !

 

   1)Gemäß §9, Abs.1 g) und §13 der Satzung wird die Beschlussfassung über die Auflösung und die Bestandsübertragung

   der Sterbekasse Visselhövede beantragt.

   2) Die Auflösung soll durch den bisherigen Vorstand der Sterbekasse erfolgen, der auch die Mitgliederverwaltung und den

   Geschäftsbetrieb bis zum Abschluss der Bestandsübertragung weiterführen soll.

   3) Die derzeitigen Kassenprüfer sollen ebenfalls bis zum Abschluss der Bestandsübertragung bestätigt werden. 

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Wie sind die Regularien in der Satzung der Sterbekasse Visselhövede?

§9 Abs.1g und §13 Abs.3,  Folgen der Auflösung

 

1. Nach Auflösung der Sterbekasse findet die Abwicklung statt. Sie erfolgt durch den Vorstand der Sterbekasse, soweit nicht durch die Mitgliederversammlung andere Personen bestimmt werden.

2. Die Mitgliederversammlung kann im Zusammenhang mit der Auflösung die Übertragung des gesamten Versicherungsbestandes mit den gesamten Aktiva und Passiva auf ein anderes Versicherungsunternehmen beschließen und zwar nach Maßgabe eines Übertragungsvertrages, dessen Inhalt der Genehmigung der Aufsichtsbehörde bedarf.

3. Wird ein Übertragungsvertrag nicht geschlossen, so fällt das noch vorhandene Vermögen der Sterbekasse an das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverband Visselhövede. Die Mitgliedschafts- und Versicherungsverhältnisse erlöschen mit dem im Auflösungsbeschluss bestimmten Zeitpunkt, frühestens jedoch 4 Wochen nach Genehmigung des Auflösungsbeschlusses durch die Aufsichtsbehörde.

 

Was ist eine Bestandsübertragung?

>>Bei der Bestandsübertragung gemäß §§ 13,  200 Versicherungsaufsichtsgesetz(VAG) wird ein Vertrag mit einer anderen Sterbekasse geschlossen, durch die der Versicherungsbestand des Vereins auf ein anderes Unternehmen übertragen wird.

>>Mit der Übertragung des Versicherungsbestandes auf die aufnehmende Versicherung übernimmt diese Versicherung auch alle Aktiva und Passiva der abgebenden Versicherung.

 >>Das Vermögen einschließlich Sicherungsvermögen wird mit Zeitpunkt des Übergangs übertragen. Grundlage ist der aktuellste geprüfte und genehmigte Jahresabschluss.

>>Allerdings kann es sein, dass die aufnehmende Versicherung darüber hinaus ein aktuelles Sachverständigengutachten fordern wird.

>>Auch die Geschäftsunterlagen, Urkunden zu Anlagewerten, Unterlagen zu den Versicherungs-beiträgen, Kontoauszüge etc. sind der aufnehmenden Versicherung auszuhändigen.

>>Eine Auszahlung des Vermögens an die Versicherungsnehmer erfolgt nicht, da die Mitglieder ihre Rechte als Vereinsmitglied nicht verlieren, sondern Mitglieder des übernehmenden Vereins werden.

>>Dem Vertrag muss ebenfalls die Aufsichtsbehörde der aufnehmenden Sterbekasse zustimmen.